Mehr Landschaftsfotografie

Kommentare


Pascal schrieb am 22.06.2017 um 10:13 Uhr
Hey Stefan, auch ich habe die Canon 70D und habe nicht sehr viele Objektive. Einige haben ja einen ganzen Schrank voll. Aber was nützen sie einem, wenn man sowieso immer nur 1-2 Objektive benutzt. Wie Du schon sagst: Weniger ist dann doch manchmal mehr. Vor allem trägt es sich leichter ;) Wie zufrieden bist du mit dem 10-18mm Ultraweitwinkel? Das liegt noch ganz oben auf meiner Wunschliste für Landschaftsaufnahmen. Gruß Pascal P.S.: Habe dazu einen Artikel geschrieben: http://www.pascalbetke.de/allgemein/soll-ich-mir-das-canon-ef-s-10-18mm-14-5-5-6-is-stm-objektiv-kaufen
Stefan schrieb am 22.06.2017 um 11:07 Uhr
Ich habe 6 Objetive und decke damit von 10mm-300mm alles ab. Aber nutzen tue ich nur das Canon 16-35 L und das Canon 50mm. Alles weitere brauche ich nicht oder nur zu 1% im Jahr. das 16-35mm ist mein "Immerdrauf". Das war mein wichtigster und bester Kauf der letzten Jahre. Daher kann ich das mit dem 10-18 nicht so wirklich beantworten, da ich es kaum/bis gar nicht nutze.
Pascal schrieb am 22.06.2017 um 12:17 Uhr
Hallo Stefan, ja ich hatte mal im DSLR-Forum nachgefragt welches ich mir holen soll, da ich das 16-35mm 4L auch sehr schön finde und für Vollformat wäre es auch mein absoluter Favorit. Nur ist das 16-35mm 4L bei 16mm ja an einer Vollformat die 10mm an einer Crop (Canon 70D). Wenn man also sozusagen, den selben Bildausschnitt wie im Vollformat haben möchte, benötigt man ja so eine Art "Pendant". Das wäre dann (mal abgesehen von der Bildqualität) das 10-18mm (so ungefähr). Merkt man die 16mm mehr Weitwinkel an der Crop-Kamera? Und merkt man auch eine bessere Bildqualität? Ist die 70D nicht vom Objektiv überfordert? Hast du ein (gutes) RAW-Bild welches du mir mal zeigen könntest ? Ich glaube ich muss das Objektiv auch mal im Laden ausprobieren. Gruß Pascal
Stefan schrieb am 22.06.2017 um 13:17 Uhr
Vollformat und Crop-Vergleiche und Fraqen dazu kann ich nicht kommentieren, da ich keine Vollformat besitze und auch noch nie damit fotografiert habe. Ich sehe das immer ganz einfach: Was brauche ich? Ich hatte damals ein Tamron Weitwinkel und war mit der Schärfe und der Lichtstärke nicht zufrieden. Daraufhin habe ich mir das 16-35mm allerdings in der 2.8 II Version (https://www.amazon.de/Canon-EF-16-35mm-Objektiv-Filtergewinde/dp/B000NSHPG6) zugelegt und bin damit rundum glücklich. Ich habe eine durchgängige Lichtstärke von 2.8 und wie schon geschrieben nutze das Objektiv eigentlich für alles. Das ich mehr Bildausschnitt haben könnte, weiß ich - aber interessiert mich nicht. :-) Da ich es in den letzten 2 Jahren nicht benötigt habe. Was das 10-18mm angeht, da darf man auch nicht vergessen, dass ja schon eine ordentliche Verzerrung in den Bildern ist und beim entzerren (Landschaften zum Beispiel) wieder etwas Bild flöten geht... Ein RAW Bild kann ich dir gern zur Verfügung stellen, sag mir einfach in welche Richtung. Sonnenuntergang, Blaue Stunde, Tageslicht..?
Pascal schrieb am 23.06.2017 um 17:57 Uhr
Hey, ja also so ein Foto, wo du sagst, das spiegelt die Qualität und die Schärfe gut wider. Bin gespannt :)

5 Kommentare zu diesem Artikel

Einen Kommentar schreiben






Produkte aus dem Shop





zum Online-Shop